Gewichtsverlust Pillen

Gewichtsverlust Pillen
Gewichtsverlust Pillen

"Was gibt es über Diätpillen zu wissen?"

Laut Herstellern verwenden Diätpillen natürliche Inhaltsstoffe, die das Leben verlängern können und Alkohol enthalten, der in Medikamenten oder Aromen verwendet wird. Eines ist sicher, nehmen Sie niemals Diätpillen als Ersatz für die Reduzierung von Kalorien ohne die Empfehlung des Arztes. Es gibt einfache, aber wichtige Schritte, die bei der Einnahme von Diätpillen oder Gewichtsverlust Pillen befolgt werden müssen:

  1. Zerquetschen Sie niemals Diätpillen, um Getränke oder Suppen zu mischen. Nehmen Sie es ganz mit einem vollen Glas Wasser.
  2. Diätpillen bewirken, dass eine Person aufgrund ihrer harntreibenden Wirkung häufiger uriniert. Dies könnte zu Dehydrierung führen und somit Komplikationen verursachen. Als Vorsichtsmaßnahme ist es am besten, jeden Tag acht Gläser Wasser zu trinken, während Sie Diätpillen einnehmen.
  3. Nehmen Sie nur die empfohlene Dosierung ein. Die Einnahme von mehr als erforderlich hilft Ihnen nicht, Gewicht zu verlieren, erhöht jedoch das Risiko von Nebenwirkungen.
  4. Der Herzschlag sollte weniger als 86 Schläge pro Minute betragen. Hören Sie auf, die Pillen zu nehmen, wenn es 90 oder höher erreicht, deshalb ist eine regelmäßige Überprüfung des Pulses ein Muss.
  5. Befolgen Sie immer die Anweisungen des Ernährungsberaters und / oder Arztes und verlassen Sie sich nicht nur auf das, was in der Box enthalten ist. Auch Diätpillen funktionieren nur wie erwartet, wenn der Diätplan befolgt wird.
  6. Nach drei Monaten hören Sie auf, die Diätpillen einzunehmen. Gewöhnliches Diät-Phenylpropanolamin ist nur bis zu sechzehn Wochen sicher zu verwenden. Andere Studien zeigen, dass es gesundheitliche Probleme verursachen kann, wenn es weniger als einen Monat eingenommen wird.

Es gibt zwei Arten von Diätpillen; Eine davon sind die verschreibungspflichtigen Diätpillen und die rezeptfreien Diätpillen.

Verschreibungspflichtige Diätpillen – sind Medikamente, die von der Food and Drug Administration Agency reguliert werden, deren Nebenwirkungen überwacht, möglicherweise beworben und unter bestimmten Dosierungen verschrieben werden. Die beliebteste davon ist Xenical, die für den langfristigen Gebrauch lizenziert ist. Aber auch dies hat seine eigenen Nebenwirkungen, Durchfall, öliger und unerwarteter Stuhlausfluss sind nur einige. Daher wird den Benutzern empfohlen, einen fettarmen Diätplan zu nehmen.

Während Over-the-Counter Diätpillen als Nahrungsersatz kategorisiert werden und nicht reguliert sind. Beachten Sie, dass diese Diätpillen nicht von Bundesbehörden getestet wurden und schwerwiegende Nebenwirkungen bis hin zum Tod verursachen können.

Abgesehen von einem Ernährungsberater können lokale Apotheker auch bei der Bestimmung der Pillen helfen, die sicher sind und nicht für jeden Fall geeignet sind. Seien Sie nur besonders vorsichtig mit den sogenannten "natürlichen" oder "organischen" Inhaltsstoffen. Nicht alles, was aus einer natürlichen Quelle stammt, ist sicher. Ein Beispiel ist Ma Huang, eine botanische Quelle von Ephedrin, die als Stimulans bekannt ist und auf mögliche Nebenwirkungen untersucht wird.

Diejenigen, die eine Familiengeschichte von Prostataproblemen, Schilddrüsenerkrankungen, psychischen Erkrankungen, Bluthochdruck und Herzproblemen haben oder haben, sollten die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln vermeiden. Das Gleiche gilt für diejenigen, die Anfälle oder Schlaganfälle hatten. Wenn jemand Erkältungsmittel einnimmt, insbesondere solche mit abschwellenden Mitteln, sollten Diätpillen nicht eingenommen werden. Ob es sich um eine verschreibungspflichtige oder eine rezeptfreie Diätpille handelt, die Gefahren sind unveränderlich mit anderen ähnlichen Medikamenten, die das Gehirn kontrollieren, um den Appetit zu reduzieren und Brustschmerzen, Haarausfall, Fieber, Depressionen und sogar Impotenz umfassen.

Und als allgemeine Regel, versuchen Sie niemals, Diät-Medikamente zu nehmen, wenn eine Schwangerschaft vermutet wird. Personen, die allergisch gegen Sulfite und Tartrazin sind, sollten auch die Einnahme von Diätpillen vermeiden. Und diejenigen, die unter 18 Jahre oder über 60 Jahre alt sind, sollten zuerst ihren Arzt konsultieren, bevor sie irgendwelche diätetischen Medikamente einnehmen, besonders wenn sie auf rezeptfreie Stimulanzien angewiesen sind, die als Ersatz für mehr Bewegung verwendet werden.

Weitere Artikel: Gewichtsverlust Ergänzungen, Natürliche Gewichtsabnahme, Abnehmen? – Werde pflanzlich

Author: Nitesh Sinha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.